Willkommen auf der Website des Stein AG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde SteinGemeinde SteinGemeinde SteinGemeinde SteinGemeinde SteinGemeinde SteinGemeinde SteinGemeinde Stein

Gemeindenachrichten vom 6. März 2019

Aktueller Stand laufender Gemeindeprojekte; Einbürgerungsgesuch; Baugesuche; Aufruf an die Hundehalter; Rechnungsabschluss 2018; Kreditabrechnung

Aktueller Stand laufender Gemeindeprojekte

Es gibt Neuigkeiten zur Bewerbung der Gemeinde Stein für eine Teilnahme am „Donnschtig Jass“ des Schweizer Fernsehens SRF. Für die Sendungen im Jahr 2019 wird keine Aargauer Gemeinde berücksichtigt. Immerhin wird im Verlauf dieses Jahres ein weiterer Augenschein in unserem Dorf mit den Mitarbeitenden des Fernsehens angekündigt, da wir für eine Teilnahme im 2020 offenbar noch intakte Chancen haben. Es wird sich somit erst noch zeigen, ob Rainer Maria Salzgeber, der neue Moderator der Sendung, mit seinem Team den Weg nach Stein findet.

Die Terminplanung für das Projekt zur Aufwertung des Rheinuferwegs, welches am 8. Juni 2018 von der Einwohnergemeindeversammlung genehmigt wurde, sieht wie folgt aus:

März/April 2019 – Erstellung des Baugesuches
April 2019 – Baueingabe/Baugesuchsauflage
Juli 2019 – Erteilung Baubewilligung
Juli 2019 – Ausschreibung der Arbeiten
Herbst/Winter 2019/2020 – Ausführung

Diese Termine aus der aktuellen Ausführungsplanung sind eine Momentaufnahme und können sich noch verändern.

Anlässlich einer Projektinformation wurde der Gemeinderat vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Tiefbau, über die geplanten Sanierungsarbeiten an der Fridolinsbrücke informiert. Die 1978 gebaute Rheinbrücke hat eine Gesamtlänge von 244 Metern und muss nach über 40 Jahren einer Instandsetzung unterzogen werden, die mit dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg koordiniert ist. Die Sanierung erfolgt in Etappen, wodurch der für den Individualverkehr wichtige Grenzübergang während der ganzen Bauphase im Gegenverkehr befahrbar bleibt. Neben der Brücke wird auch die Personenunterführung instand gestellt. Die Ampelanlage am Schweizer Brückenkopf wird erneuert. Nach heutiger Planung ist ab Juli 2020 mit der Ausführung der Instandsetzungsarbeiten zu rechnen.

Per 1. Januar 2017 haben die Gemeinden Laufenburg und Stein ihre Sozialdienste zu den Sozialen Diensten Laufenburg-Stein zusammengeschlossen. Der Verwaltungsbereich hat seine Büros in Laufenburg, Hinterer Wasen 71. Nachdem der Gemeinderat Gansingen sein Interesse an der Auslagerung seines Sozialdienstes nach Laufenburg mitgeteilt hat, wurden die vertraglichen Grundlagen dafür geschaffen. Per 1. März 2019 betreuen die Sozialen Dienste neu zusätzlich die Einwohnerschaft von Gansingen.

 

Einbürgerungsgesuch


Folgende Personen haben bei der Einwohnergemeinde Stein ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt, weshalb deren Personalien gestützt auf das per 1. Januar 2014 geltende Einbürgerungsrecht (§§ 18 Abs. 6, 21 und 22 KBüG) publiziert werden.
 

Gesuchstellerin
Name: Graziano
Vorname: Katia
geboren: 1973
Heimat: Italien
Adresse: Wasserwerkstrasse 24, Stein

Gesuchsteller
Name: Graziano
Vorname: Aris
geboren: 2009
Heimat: Italien
Adresse: Wasserwerkstrasse 24, Stein

Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat, Postfach 63, 4332 Stein, eine schriftliche Eingabe zu den Gesuchen einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen.

Gemeinderat

 

Baugesuche

Baugesuchsnummer:

2019/06

Bauherrschaft:

Meier Franz, Rheinbrückstrasse 9, 4332 Stein

Meier Pia, Rheinbrückstrasse 9, 4332 Stein

Grundeigentümer:

Meier Franz, Rheinbrückstrasse 9, 4332 Stein

Projektverfasser:

Meier Franz, Rheinbrückstrasse 9, 4332 Stein

Bauvorhaben:

Einbau Luft-/Wasser-Wärmepumpe als Raumheizung für bestehendes EFH

Ortslage:

Rheinbrückstrasse 9, Parzelle-Nr. 877

 

Baugesuchsnummer:

2019/04

Bauherrschaft:

Weniger Alfred, Bäumliackerstrasse 19, 4332 Stein

Grundeigentümer:

Weniger Alfred, Bäumliackerstrasse 19, 4332 Stein

Projektverfasser:

Weniger Alfred, Bäumliackerstrasse 19, 4332 Stein

Bauvorhaben:

Regenwassertank im Boden eingelassen (bereits ausgeführt)

Ortslage:

Bäumliackerstrasse 19, Parzelle-Nr. 1085

 

Baugesuchsnummer:

2019/07

Bauherrschaft:

Novartis Pharma Stein AG, Schaffhauserstrasse 101, 4332 Stein

Grundeigentümer:

Novartis Pharma Stein AG, Schaffhauserstrasse 101, 4332 Stein

Projektverfasser:

NNE Pharmaplan AG, Altkircherstrasse 8, 4054 Basel

Bauvorhaben:

Umbau Verpackungsbereich im EG, WST-222

Ortslage:

Schaffhauserstrasse 101, Parzelle-Nr. 682

Kantonale Zustimmung:

erforderlich

Die öffentliche Auflage findet vom 07.03.2019 bis 05.04.2019 statt. Die Baugesuchsunterlagen liegen während den ordentlichen Bürostunden in der Gemeindeverwaltung Stein öffentlich zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind während der Auflagefrist beim Gemeinderat Stein schriftlich einzureichen. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Die Einwendung hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwendende diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Bau und Planung

 

Aufruf an die Hundehalter


Bei der Gemeindekanzlei gehen vermehrt Reklamationen zum Thema Hundekot ein. Wir wissen, dass es nicht der Hund ist, der für allerlei Missmut und Ärger sorgt, sondern dessen Besitzer, der grundsätzlich für die korrekte Beseitigung der Hinterlassenschaft seines Tieres verantwortlich ist. Leider gibt es Hundehalter, die trotz der gratis zu beziehenden Sammelbeutel (bei den Robidog-Kästen, beim Bauamt und bei der Gemeindekanzlei verfügbar) den Hundekot achtlos liegen lassen. Es gibt sogar Tierfreunde, die den Hundekot mit dem Beutel korrekt aufnehmen, das Säckli dann aber einfach liegen lassen. Im Interesse der Gesamtbevölkerung bitten wir die Hundehalterinnen und Hundehalter die entsprechenden Vorschriften einzuhalten, sodass der gute Ruf aller verantwortungsbewussten Hundehalter gewahrt bleibt. Vielen Dank!

Gemeindekanzlei

 

Rechnungsabschluss 2018

Gemäss Mitteilung des Bereichs Finanzen schliesst die Rechnung 2018 der Einwohnergemeinde Stein mit einem Ertragsüberschuss von CHF 1‘092‘071.72 ab. Die Bilanz weist per 31. Dezember 2018 ein Eigenkapital von CHF 51‘164‘522.40 (2017 CHF 49‘611‘524.80) aus.

Die Ergebnisse der Einwohnergemeinde im Einzelnen:

Einkommens- und Vermögenssteuern CHF 6‘454‘883.95

Budget 2018 CHF 6‘506‘200.00

Rechnung 2017 CHF 6‘447‘332.15

 

Aktiensteuern CHF 1‘599‘648.05

Budget 2018 CHF 1‘400‘000.00

Rechnung 2017 CHF 1‘910‘341.85

 

Quellensteuern CHF 2‘513‘768.10

Budget 2018 CHF 2‘600‘000.00

Rechnung 2017 CHF 2‘534‘919.05

 

Insgesamt konnten bei den Steuern (inkl. Nach- und Strafsteuern) CHF 10‘612‘704.70 eingenommen werden. Budgetiert waren CHF 10‘688‘300.00. Im Jahr 2017 betrug der Eingang CHF 11‘244‘938.60. Es ist zu bedenken, dass im Jahr 2018 das erste Mal der Steuerfussabtausch mit dem Kanton (-3%) zum Tragen kommt.

Bei den Sondersteuern (Nach- und Strafsteuern, Vermögensgewinnsteuern, Erbschaftssteuern, Hundesteuern) waren die Einnahmen deutlich tiefer als angenommen. Diese Positionen können lediglich aufgrund von Erfahrungswerten budgetiert werden.

Steuereingang total CHF 44‘404.90

Budget 2018 CHF 182‘100.00

Rechnung 2017 CHF 352‘345.55

Alle Eigenwirtschaftsbetriebe (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Abfallwirtschaft) schlossen allesamt mit einem Ertragsüberschuss ab.

Die Rechnung 2018 der Ortsbürgergemeinde Stein schliesst mit einem Ertrag von CHF 769.30 ab.

Im Hinblick auf die Sommergemeindeversammlung werden die Finanzkommission und die BDO AG, Aarau, die Prüfung der Rechnung 2018 sicherstellen.

Gemeinderat

 

Kreditabrechnung

An der Einwohnergemeindeversammlung Stein vom 2. Dezember 2016 wurde dem Planungs- und Baukredit für die Sanierung der Trainingsfelder der Sportarena Bustelbach (Traktandum Nr. 4) zugestimmt (Kreditbetrag Fr. 980‘000.00).

Laut Schlussabrechnung des Bereichs Finanzen kann das folgende Ergebnis festgestellt werden:

Ausgaben gemäss Investitionsrechnung CHF 808‘068.45
Verpflichtungskredit CHF 980‘000.00
Kreditunterschreitung ohne Einnahmen CHF 171‘931.55-
 

Ausgaben gemäss Investitionsrechnung CHF 808‘068.45
Einnahmen aus Subvention (Beitrag Swisslos-Sportfonds) CHF 250‘000.00-
Nettoinvestition CHF 558‘068.45

Nach erfolgter Prüfung durch die Finanzkommission ist vorgesehen, diese erfreuliche Abrechnung an der Einwohnergemeindeversammlung vom 7. Juni 2019 zur Genehmigung vorzulegen.

Gemeinderat

 



Datum der Neuigkeit 5. März 2019